Die aktuell häufigsten Fragen zum Datenschutz im Verein

Datenschutz im Verein ist ein Projekt im Bereich Wissen und Weiterbildung „Fit im Ehrenamt“
des Bundesverbandes der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve

Was sind eigentliche personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person […] beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. (Art. 4 Nr. 1 DS-GVO)

FAZIT:

Der Verein ist für seine Mitgliederdaten verantwortliche Stelle i.S.v. § 3 Abs. 7 BDSG.
„Verantwortliche Stelle ist jede Person oder Stelle, die personenbezogene Daten für sich selbst erhebt, verarbeitet oder nutzt oder dies durch andere im Auftrag vornehmen lässt.“

Wer ist dem Verein zuzurechnen

  • unselbständige Untergliederungen z.B. Ortsvereine oder Ortsgruppen eines überregionalen Vereins
    seine Funktionsträger
  • seine Mitarbeiter soweit diese im Rahmen der Aufgabenerfüllung für den Verein tätig werden.

Wichtig:
Der Verein ist verantwortlich, dass unbefugte Dritte nicht Kenntnis von personenbezogenen Mitgliederdaten bekommen, die nicht veröffentlicht werden sollen (beispielsweise Kontoverbindungen usw.)

FRAGEN ODER ANREGUNGEN? Wir sind gerne für Sie da: info@bvve.de


Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve.de Am Seerhein 6 | 78467 Konstanz|  Telefon: +49 7531-44878 E-Mail: info@bvve.de   Präsident: Hans-Jürgen Schwarz  Registergericht Freiburg: VR 701189 |  Steuernummer: Finanzamt Konstanz 09041/08622


(c) Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve 10-2017