Vorträge, Seminare, Ausbildungen im bvve | aktuell 
mit ausgewiesen und erfahrenen Fachreferenten und Spezialisten aus dem Vereinswesen und NPOs

Vereinsrecht und DSGVO

Digitalisierung in Verein u. Ehrenamt
Marketing in Verein und NPO
Organisations- entwicklung | Nachfolge
Finanzen und Hilfen

Satzungsrecht

TOP Webinar Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve  

Satzungsrecht |Notwendige Satzungsänderungen zur Mitgliederversammlung, die Ihr Verein ab 2022 unbedingt braucht

 

 

Das „Corona-Erleichterungsgesetz“ | COVMG für virtuelle und hybride Mitgliederversammlung oder Vorstandssitzungen laufen aus! Satzungsanpassungen und Änderungen werden zwingend notwendig.

Der Bundestag hat überraschenderweise beschlossen, dass die Sonderregelung im COVMG erst zum 31.08.2022 auslaufen.

Sie müssen in Ihrer Satzung dennoch jetzt die Voraussetzungen schaffen, dass sie auch in Zukunft Online-Versammlungen rechtskonform durchführen können.

In unserem 60-minütigen Top-Themen-Seminar „Satzungscheck und Anpassungen“ erläutern wir kurz und knackig, praxisverständlich und direkt zum Umsetzen, die Notwendigkeiten für ihre Satzung.

Nutzen Sie die gewonnen Zeit, die notwendigen Voraussetzungen in Ihren Satzungen schaffen. Dies ist die Möglichkeit auch in Zukunft Ihre Versammlungen online und oder hybrid rechtskonform durchführen zu können.

Inhalte, Informationen und Anmeldung

Inhalt: Online-Webinar  60 Minuten | Notwendige Satzungsanpassungen für virtuelle und hybride Versammlung

Kosten: 29,00 € pro Teilnehmer

Warum Sie teilnehmen sollten:

Achtung wichtige Beschlussergänzung durch die Bundesregierung zur Corona-Sonderregelung:

Auch wenn die Erleichterungen somit noch bis einschließlich 31. August 2022 zur Verfügung stehen, sollte von diesem Instrument im Einzelfall nur dann Gebrauch gemacht werden, wenn dies unter Berücksichtigung des konkreten Pandemiegeschehens und im Hinblick auf die Teilnehmerzahl der jeweiligen Versammlung erforderlich erscheint.“

Auch virtuelle Vorstandssitzungen bedürfen in die Satzung Ihres Vereins einer ausdrückliche Regelung zum Abhalten und zur Beschlussfassung. Im Wesentlichen gelten die gleichen Regeln wie für die Beschlussfassung und das Abhalten von Mitgliederversammlungen.

Fazit: Diese Verlängerung ist also kein Freifahrtschein. Führen Sie die notwendigen Satzungsänderungen durch. 

Wie lange gelten die Sonderregeln für Vereine nun?

Die Sonderregelung gilt bis zum 31.8.2022

Was bedeutet dies im konkreten Fall?

Die Sonderregeln für Vereine hätten zum 31.12.2021 auslaufen sollen. Das hätte bedeutet, das virtuelle Versammlungen ohne entsprechende Satzungsregelung nicht möglich mehr gewesen wären. Diese Möglichkeit bleibt nun bis zum 31.8.2022 bestehen und erhalten – auch dann, wenn Ihre Satzung diese Form der Versammlungen noch nicht vorsieht.

Auch virtuelle Vorstandssitzungen sind damit, unter den ergänzenden Bedingungen, weiterhin möglich.

Auch die Regelung, dass ein Vorstand solange im Amt bleibt, bis ein neuer Vorstand gewählt worden ist, ist nur durch die Verlängerung des Gesetzes nunmehr möglich.

Haben Vereine keine ähnliche Regelung in ihrer Satzung, hätten Sie möglicherweise zum 1.1.2022 ohne Vorstand dagestanden.
Genau diese Vereine bei welchen:

1. die satzungsgemäße Amtszeit des Vorstands bereits oder bis dahin abgelaufen ist und die
2. es nicht geschafft hätten, noch vor dem Jahreswechsel eine Mitgliederversammlung mit Neuwahlen zu organisieren oder überhaupt einen neuen Vorstand für anstehende Wahlen zu finden.

Auch virtuelle Vorstandssitzungen bedürfen in die Satzung Ihres Vereins einer ausdrückliche Regelung zum Abhalten und zur Beschlussfassung. Im Wesentlichen gelten die gleichen Regeln wie für die Beschlussfassung und das Abhalten von Mitgliederversammlungen.

Fazit: ob mit oder ohne Fristverlängerung: Sie sollten JETZT in Ihrem Verein die Weichen stellen und die Satzungsanpassungen vornehmen. 

Vielleicht nutzen Sie die Möglichkeit zur Neuordnung der Satz gleich in Gänze! 

Unterlagen: Umfangreiche Dokumentation bzw. Skript des Vortrags, Kurses, Seminares oder Workshops als PDF-Datei zum Download.

Fragen-Chat: Während des Vortrages, Kurses, Seminares / Workshops besteht die Möglichkeit per Chat-Formular eigene Fragen zum Themengebiet einzubringen. Im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten werden Fragen in FAQ Seiten zum Seminar behandelt und beantwortet. So entsteht eine breite Informations- und Wissensplattform und ein Kanal für alle Teilnehmer.

Zertifikat: Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Teilnahme-Zertifikat per Mail oder Downloadlink.

Zugang zur bvve-Mediathek: Alle Teilnehmer:innen der Seminare oder Workshops erhalten zusätzlich einen persönlichen Zugang zur seminarbegleitenden bvve-Fachmediathek, zu den Themen-Bereichen des gebuchten Seminares oder Workshops.

In der bvve-Mediathek stehen zeitnah nach den Veranstaltungen die entsprechenden Unterlagen, Dokumentationen, Videos und Podcasts als Lehr- und Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

Datenschutz: Die Seminare und Workshops werden anonymisiert und datenschutzkonform über die Streaming-Plattform vom Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve gesendet.
Dies bedeutet konkret, dass keinerlei personenbezogene Daten der Teilnehmer:innen, weder Name, E-Mail, Verein oder anderer Daten, den anderen Teilnehmern übermittelt werden oder zur Kenntnis gelangen.

Zugangsdaten: Die Zugangsdaten zum Workshop / Seminar erhalten Sie rechtzeitig am Vortag der Veranstaltung.

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter: akademie@bvve.de

Termine:
Do 28. Oktober 2021
Seminar 100-40-004
Zeit: 17:30 bis 18:30 h

Sa 30. Oktober 2021
Seminar 100-40-010
Zeit: 09:30 bis 10:30 h

Mi 3. November 2021
Seminar 100-40-016
Zeit: 17:30 bis 18:30 h

Ort: Online
Kostenbeitrag:
29,– Euro / Teilnehmer

gefördert durch 

Das 1/2 Tages-Seminar Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve  

Der große Satzungsworkshop |Fit für die Nachfolgefähigkeit mit schlanker Satzung

 

 

 

Die Satzung ist die Verfassung des Vereins und damit der wesentliche Bestandteil unserer Vereinsstruktur.

Lagern Sie alle nicht-rechtlich geforderten Satzungsthemen aus den alten Satzungen aus. Generieren Sie Vereins- und Geschäftsordnungen.

Eine schlanke Satzung ermöglicht, wiederkehrende Eintragungen ins Vereinsregister vorab durch strategische und organisatorische Schritte zu reduzieren.

Nutzen Sie den Workshop für die einfache Möglichkeiten der „lean“ Satzung auch für Ihren Verein. Machen Sie Ihren Verein attraktiv und fit für die nachfolgende Generation. Implementieren Sie alle notwendigen Online-Thematiken, das Digitale Vereinsheim, projektbezogenes Arbeiten und Verantwortungen, Kooperationsmöglichkeiten. Insbesondere für die Datenschutzkonformität ist eine Überarbeitung der Satzung unerlässlich.

Wir brauchen schlankere Strukturen, um die Jugend für das Ehrenamt zu gewinnen – Stichwort „Nachfolge“! Das Ehrenamt muss attraktiver, transparenter und haftungsrechtlich einfacher gestaltet werden, wie wollen wieder „Gestalten statt verwalten“.

Denn wir brauchen als zukunftsweisende Elemente:

  • schnellere Aktions- und Reaktionsmöglichkeiten im Verein und Ehrenamt
  • die Online-Teilnahmen/virtuelle Teilnahmen im Vereinsleben muss rechtlich auf sichere Füße gestellt werden
  • die Website sollte das offizielles Mitteilungsorgan des Vereins sein.

 

Inhalte, Informationen und Anmeldung

Inhalt: Online-Webinar  als 1/2 -Tagesseminar | Die schlanke Satzung im Verein 4.0 – Nachfolgefindung durch Vereinfachungen

Kosten: 79,00 € pro Verein bis 3 Teilnehmer pro Verein inklusive

Unterlagen: Das große 96-seitige bvve-Satzungs-Handbuch, gebunden als Arbeitsunterlage mit Mustertexten- und Formulierungen, Checklisten und Mustersatzung, Mustervereins- und Geschäftsordnungen, Checklisten zum Digitalen Vereinsheim, Home-Office der Ehrenamtlichen – was ist zu regeln. Umfangreiche Dokumentation bzw. Skript des Vortrags, Kurses, Seminares oder Workshops als PDF-Datei zum Download.

Der Workshop umfasst im Wesentlichen:

  • Definition „gesetzliche Grundlage“
  • Die Satzung ist die Verfassung des Vereins
  • Satzungsautonomie
  • Die Bestandteile der Satzung
    -Die Muss-Inhalte

    -Die Soll-Inhalte
    -Die Kann-Inhalte
  • Vereinfachung durch eine strategisch durchdachte Satzung
  • Entwirren alter Satzungen
    -Viele Regelungen sind ohne Nutzen,
    -die Satzungen sind dadurch umfangreiche und unklare Regelwerke
    -Viele Satzungen binden die Vereine in starre Korsette
    -Es fehlt an Flexibilität für agiles Handeln
  • Erfassen der wesentlichen Bestandteile der Vereinsstruktur in der Satzung
    -Auslagern der verschiedenen Richtlinien in Ordnungen, die leicht ohne Vereinsregister geändert werden können
  • Wie erstelle ich Vereins- und Geschäftsordnungen
  • Beispiele der Vereinsordnungen anhand der Pflichten zur Veränderung gemäß der DSGVO | Informationspflichten
  • Projektorientiertes Arbeiten durch Ordnungen
  • Digitalisierung und virtuelles Handeln werden ermöglicht
    -Die Website kann offizielles Mitteilungsorgan werden
    -Das Digitale Vereinsheim als online Ergänzung
    -Chancen durch Veränderungen
  • Alle Formalien zur Einberufung einer Mitgliederversammlung zur Satzungsänderung
  • Vorbereiten der Sitzung
  • Was ist eine synapsierte Fassung, Beispiele, Muster und Fälle
  • Fristen, Musterdokumente, Mustereinladungsschreiben, Durchführungschecklisten, Abstimmungsprotokolle

Fragen-Chat: Während des Vortrages, Kurses, Seminares / Workshops besteht die Möglichkeit per Chat-Formular eigene Fragen zum Themengebiet einzubringen. Im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten werden Fragen in FAQ Seiten zum Seminar behandelt und beantwortet. So entsteht eine breite Informations- und Wissensplattform und ein Kanal für alle Teilnehmer.

Zertifikat: Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Teilnahme-Zertifikat per Mail oder Downloadlink.

Zugang zur bvve-Mediathek: Alle Teilnehmer:innen der Seminare oder Workshops erhalten zusätzlich einen persönlichen Zugang zur seminarbegleitenden bvve-Fachmediathek, zu den Themen-Bereichen des gebuchten Seminares oder Workshops.

In der bvve-Mediathek stehen zeitnah nach den Veranstaltungen die entsprechenden Unterlagen, Dokumentationen, Videos und Podcasts als Lehr- und Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

Datenschutz: Die Seminare und Workshops werden anonymisiert und datenschutzkonform über die Streaming-Plattform vom Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve gesendet.
Dies bedeutet konkret, dass keinerlei personenbezogene Daten der Teilnehmer:innen, weder Name, E-Mail, Verein oder anderer Daten, den anderen Teilnehmern übermittelt werden oder zur Kenntnis gelangen.

Zugangsdaten: Die Zugangsdaten zum Workshop / Seminar erhalten Sie rechtzeitig am Vortag der Veranstaltung.

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter: akademie@bvve.de

Termine:

Sa 06. November 2021
Zeit: 10:00 bis 14:00 h
Seminar 100-40-005

Sa 13.November 2021
Zeit: 10:00 bis 14:00 h
Seminar 100-40-011

Mo 22. November 2021
Zeit: 16:30 bis 20:30 h
Seminar 100-40-017

Ort: Online
Kostenbeitrag:

79,– Euro / Verein
bis 3 Teilnehmer
pro Verein inklusive

gefördert durch 

Vereinsrecht | DSGVO

DSGVO special Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve  

DSGVO special | Jeder hat das Recht auf Auskunft Art. 15 DSGVO

 

 

Können wir als Verein innerhalb der vorgeschriebenen Monatsfrist dieser Auskunftspflicht nachkommen ?   

Im Workshop erhalten Sie die Lösungen mit dem „bvve – 7 Stufenkonzept zur rechtskonformen Auskunftserteilung“.

Jede Person kann bei Ihrem Verein ein Auskunftsersuchen stellen. Diese vollumfängliche Auskunft müssen Sie als Verantwortlicher unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats (Art. 12 Abs. 3 DSGVO) erteilen. Sie sind auch verpflichtet, gegebenfalls eine Negativ-Auskunft zu erteilen. Das Nachkommen der Auskunftspflicht müssen Sie beweisen können. Falsche oder nicht gegebene Auskünfte können schmerzliche Bußgelder und Haftungen nach sich ziehen. 

 

Inhalte, Informationen und Anmeldung

Inhalt: 60-minütiger Online-Workshop mit 7-stufigen Handlungsleitfaden und Lösungskonzept 

Gebühr 19,– / Teilnehmer | Achtung die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, melden Sie sich bitte rechtzeitig an.

Inhalte

  • Wer hat einen Anspruch auf Auskunft und wer muss die Auskunft erteilen? 
  • Welche Fristen gelten für das Auskunftsrecht nach Art. 15 DSGVO? 
  • Muss ich den Betroffenen Kopien aushändigen?
  • Gibt es Einschränkungen des Auskunftsrechts?
  • Gilt das Auskunftsrecht auch für Arbeitnehmer / Beschäftigte / Ehrenamtliche?
  • Welches Bußgeld droht bei Verletzung des Auskunftsrechts nach Art. 15 DSGVO?  
  • Habe ich die passenden technischen und organisatorischen Maßnahmen | TOMs getroffen, dass keine falschen Auskünfte erteilt werden können
  • Haben wir einen Handlungsleitfaden im Verein, wer für Auskunftsanfragen zuständig ist und diese erfüllt?
  • Wissen wir im Verein, wer welche Daten der Betroffenen, wo verarbeitet, speichert oder archiviert?
  • Wie machen wir als Verein die Identitätsprüfung des Anfragenden – ist er überhaupt berechtigt?
  • Viele und noch weitere Fragen behandeln wir im Workshop und geben Ihnen den bvve-7-Stufen Handlungsleitfaden mit Mustertexten zur Beantwortung und Inhalten der Auskunftsersuchen anhand.

 

Fragen-Chat: Während des Vortrages, Kurses, Seminares / Workshops besteht die Möglichkeit per Chat-Formular live Fragen zum Themengebiet einzubringen.
Im Rahmen des bestehenden zeitlichen Möglichkeiten werden Fragen direkt oder darüber hinaus in FAQ Seiten zum Seminar behandelt und beantwortet.
So entsteht eine breiter Informations- und Wissensplattform und Kanal für alle Teilnehmer.

Fragen-Chat: Während des Vortrages, Kurses, Seminares / Workshops besteht die Möglichkeit per Chat-Formular eigene Fragen zum Themengebiet einzubringen. Im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten werden Fragen in FAQ Seiten zum Seminar behandelt und beantwortet. So entsteht eine breite Informations- und Wissensplattform und ein Kanal für alle Teilnehmer.

Zertifikat: Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Teilnahme-Zertifikat per Mail oder Downloadlink.

Zugang zur bvve-Mediathek: Alle Teilnehmer:innen der Seminare oder Workshops erhalten zusätzlich einen persönlichen Zugang zur seminarbegleitenden bvve-Fachmediathek, zu den Themen-Bereichen des gebuchten Seminares oder Workshops.

In der bvve-Mediathek stehen zeitnah nach den Veranstaltungen die entsprechenden Unterlagen, Dokumentationen, Videos und Podcasts als Lehr- und Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

Datenschutz: Die Seminare und Workshops werden anonymisiert und datenschutzkonform über die Streaming-Plattform vom Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve gesendet.
Dies bedeutet konkret, dass keinerlei personenbezogene Daten der Teilnehmer:innen, weder Name, E-Mail, Verein oder anderer Daten, den anderen Teilnehmern übermittelt werden oder zur Kenntnis gelangen.

Zugangsdaten: Die Zugangsdaten zum Workshop / Seminar erhalten Sie rechtzeitig am Vortag der Veranstaltung.

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter: akademie@bvve.de

 

Diese Veranstaltung wird gefördert durch:

Termine:

Di.02.November 2021
Seminar-Nr.: 100-40-001
Di 16. November 2021
Seminar-Nr.: 100-40-007
Mo 29. November 2021
Seminar-Nr.: 100-40-013

Zeit: 17:30 bis 18:30 h

Ort: Online
Kostenbeitrag:
19,– Euro / Teilnehmer
inkl. bvve-Seminarunterklagen und Handlungsleitfaden

gefördert durch:

DSGVO special Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve  

DSGVO special |Recht auf Löschung „Recht auf Vergessenwerden“ Art. 17 DSGVO

 

 

Jeder hat das „Recht auf Vergessenwerden“ nach Art. 17 DSGVO – das Recht auf Löschung!
Was heißt konkret löschen und wie muss es umgesetzt werden.

Das vollumfängliche rechtskonforme Nachkommen der Löschverpflichtung, sei es auf Antrag durch einen Betroffenen oder durch gesetzliche Pflicht nach Wegfall des Verarbeitungszwecks (z.B. Beendigung der Mitgliedschaft) ist eine der größten Herausforderungen, welche die Datenschutzgrundverordnung | DSGVO an uns stellt.

Ohne Löschkonzept und klare Struktur ist ein gesetztes konformes Handeln nicht möglich. Die Gefahr von Bußgeldern, Ordnungsverfahren, Abmahnungen lauern und können immense Kosten und Imageschäden hervorrufen.

Nutzen Sie diesen Workshop, um Ihren Verein auch in diesem komplexen Thema rechtskonform und handlungssicher aufzustellen.

 

Inhalte, Informationen und Anmeldung

Inhalt: 60 minütiger Online Workshop mit 5-stufigem Handlungsleitfaden und Lösungskonzept zum Löschbegehren

Kosten: 19,00 € pro Teilnehmer 

Aus dem Inhalt

Um datenschutzrechtliche Vorgaben hinsichtlich der Löschung gewährleisten zu können, müssen valide Löschprozesse eingeführt werden. Da die Bearbeitungsfrist für das Recht auf Löschung nur vier Wochen beträgt, besteht die Gefahr, dass personenbezogen Daten nicht rechtzeitig gelöscht werden. Besonders riskant ist die Situation immer dann, wenn mangelhafte, beziehungsweise fehlende Übersichten der zu löschenden Daten vorliegen.

  • Wie muss Artikel 17 DSGVO umgesetzt werden?
  • Welche Fristen gelten?
  • Wie identifiziere ich die beantragende Person, auf ihre Berechtigung?
  • Welche sonstige gesetzlichen Normen verpflichten mich, Daten zu archivieren z.B. § 257 HGB, § 147 AO
  • Welche Daten dürfen wir behalten, welche auf keinen Fall?
  • Wann muss der Verein Daten löschen oder ein Löschersuchen erfüllen? 
  • Welche Aufbewahrungsfristen gelten, wie dürfen Daten archiviert werden?
  • Wie muss der Verein die Löschungen dokumentieren?
  • Wissen die Vereinsvorstände als Verantwortliche überhaupt wer und wo überall die Daten von Betroffenen liegen bzw. gespeichert werden?
  • Wie gehen wir mit den Daten um, die Ehrenamtliche, Vorstände, Helfer, Übungsleiter in Form von Teilnehmerlisten oder in anderer Weise verarbeiten?
  • Wie können wir als Verantwortliche sicherstellen, dass wir tatsächliche alle Daten der Betroffen löschen?
  • Wie sieht eine Löschbestätigung aus, wie informiere ich den Betroffenen über die Löschung.
  • Wie dokumentiere ich den Löschvorgang datenschutzkonform?

Unterlagen: Umfangreiche Dokumentation bzw. Skript des Vortrags, Kurses, Seminares oder Workshops als PDF-Datei zum Download.

Fragen-Chat: Während des Vortrages, Kurses, Seminares / Workshops besteht die Möglichkeit per Chat-Formular eigene Fragen zum Themengebiet einzubringen. Im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten werden Fragen in FAQ Seiten zum Seminar behandelt und beantwortet. So entsteht eine breite Informations- und Wissensplattform und ein Kanal für alle Teilnehmer.

Zertifikat: Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Teilnahme-Zertifikat per Mail oder Downloadlink.

Zugang zur bvve-Mediathek: Alle Teilnehmer:innen der Seminare oder Workshops erhalten zusätzlich einen persönlichen Zugang zur seminarbegleitenden bvve-Fachmediathek, zu den Themen-Bereichen des gebuchten Seminares oder Workshops.

In der bvve-Mediathek stehen zeitnah nach den Veranstaltungen die entsprechenden Unterlagen, Dokumentationen, Videos und Podcasts als Lehr- und Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

Datenschutz: Die Seminare und Workshops werden anonymisiert und datenschutzkonform über die Streaming-Plattform vom Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve gesendet.
Dies bedeutet konkret, dass keinerlei personenbezogene Daten der Teilnehmer:innen, weder Name, E-Mail, Verein oder anderer Daten, den anderen Teilnehmern übermittelt werden oder zur Kenntnis gelangen.

Zugangsdaten: Die Zugangsdaten zum Workshop / Seminar erhalten Sie rechtzeitig am Vortag der Veranstaltung.

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter: akademie@bvve.de

Diese Veranstaltung wird gefördert durch:

Termine:

Do 04.11. Oktober 2021
Seminar-Nr. 100-40-002  

Don 18. November 2021
Seminar-Nr. 100-40-008 

Do 02. Dezember 2021
Seminar-Nr. 100-40-014 

Early-Birds: 07:00 bis 08:00 Uhr
Abend-Session: 19:30 bis 20:30 Uhr

Ort: Online
Kostenbeitrag:
19,– Euro / Teilnehmer
inkl. bvve-Seminarunterlagen und Handlungsleitfaden

gefördert durch:

 

TOP SEMINAR 2-tägig Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve  

DSGVO-komplett | alle notwendigen Datenschutz-Unterlagen in 2 Tagen

 

 

Für Vereinsvorstände und vereinsinterne Datenschutzbeauftragte

2 -Tage DSGVO-Audit für Vereine | Check und Erstellung aller vereinsrelevanter Unterlagen im Sinne der Datenschutzgrundverordnung. Wir erstellen anhand von Checklisten mit Ihnen alle Dokumentationen, die für die DSGVO-Konformität in Ihrem Verein nötig sind. Nach diesem Audit sind Sie und Ihr Verein auf dem aktuellen Stand und können von hier aus weiteragieren. Von den Informationspflichten gegenüber Mitgliedern bis zum vollständigen Verfahrensverzeichnis (zu führen nach Art 30 DSGVO) – wir machen Sie DSGVO-fit!

 

Haben Sie alle Notwendigkeiten der Verpflichtungen in Ihrem Verein umgesetzt? 15 kurze Fragen schaffen Klarheit...

 

Haben Sie alle notwendigen Verpflichtungen in Ihrem Verein umgesetzt?
15 kurze Fragen schaffen Klarheit…
Nehmen Sie sich bitte einige Minuten Zeit und beantworten Sie die folgenden Fragen.
Nur wenn Sie ALLE mit JA beantworten können, agiert Ihr Verein datenschutzkonform!
 

Frage 1: Haben wir die Grundlagen der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung geklärt und definiert, welche personenbezogenen Daten unser Verein erhebt und verarbeitet und haben wir einen Verantwortlichen für den Datenschutz benannt?

 

Frage 2: Haben wir alle Vorstände, Vereinsverantwortlichen, Übungsleiter, Trainer, Dozenten, Helfer, die mit personenbezogenen Daten in Berührung kommen, sei es in der Sitzung, bei Veranstaltungen mit Teilnehmerlisten oder Ähnlichem auf das Datengeheimnis geschult und verpflichtet.
Ist dies dokumentiert und können wir dies als Vorstand nachweisen?

 

Frage 3: Haben wir a) eine Datenschutzerklärung auf der Webseite und b) für alle Datenverarbeitung eine Datenschutzordnung als gesondertes Regelwerk zur Satzung? Können wir diese allen Betroffenen zur Verfügung stellen (online und gedruckt)?

Frage 4: Können wir als Verein unseren Informationspflichten gegenüber den Betroffenen (Mitglieder: Aktive, Passive, Kinder, Ehrenmitglieder, Eltern und Vorsorgeberechtigten der Kinder, Interessenten, ehrenamtlich Tätigen aus dem Verein und Externen, Fremdleistern, Lieferanten, Kunden …) für alle Verarbeitungsbereiche, Datenkategorien, Nutzer und Betroffene, Rechte an Bild | Video | Audio, nachkommen?

 
Frage 5: Sind wir als Verein in der Lage, den Betroffenen bezüglich ihrer Rechte auf Auskunftsersuchen und Löschungen nachkommen? Haben wir hierzu einen Ablaufplan und Handlungsleitfaden zur Dokumentation? Wie gehen wir mit Einwilligungen und Widerrufen um?  
Frage 6: Agieren wir datenschutzkonform in den Sozialen Medien? Achten wir im Verein darauf, „verbotene“ Dienste wie WhatsApp nicht zu nutzen? Wissen wir, welche Medien für den Verein genutzt werden können?  
Frage 7: Sind wir im E-Mail-Verkehr und auf der Website rechtskonform? Welche Cookies nutzen wir? Brauchen wir einen Consent-Banner?  
Frage 8: Sind unser Impressum und die Datenschutzerklärung auf Vollständigkeit geprüft?  
Frage 9: Haben wir mit allen notwendigen Lieferanten, Dienstleistern, Fremdleistern einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen? Haben wir unsere Auftragsverarbeiter auf die Einhaltung der DSGVO geprüft?  
Frage 10: Haben wir ein vollständiges Verfahrensverzeichnis | VVT nach Art. 32 DSGVO bezüglich aller Verfahren, in denen wir personenbezogene Daten im Verein verarbeiten?  
Frage 11: Sind die notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen | TOM  nach Art. 32 DSGVO auf Datensicherheit, Zugang, Verarbeitung geprüft und definiert?
Wie gewährleisten wir dies im „Home-Office“ unserer Vorstände, Übungsleiter, Helfer. Wissen wir, wo alle unsere Daten liegen, wer damit arbeitet? Haben wir einen Handlungsleitfaden für Sicherheitskonzepte in der Informationssicherheit, haben ein Notfallkonzept, wenn uns Daten verloren gehen.
 
Frage 12: Wie regeln wir den Umgang mit Datenpannen? Der Gesetzgeber verlangt die Meldung unverzüglich spätestens 72 Stunden nach Bekanntwerden der Datenpanne. Haben wir einen Handlungsleitfaden für den Umgang mit Datenpannen?  
Frage 13: Haben wir die vorgeschriebene gesetzliche Risikoanalyse für unsere Datenverarbeitung und gegebenenfalls notwendige Datenschutzfolgenabschätzung | DSFA Art. 35 DSGVO durchgeführt und dokumentiert?   
Frage 14: Brauchen wir einen Datenschutzbeauftragten? Auch Übungsleiter, Trainer, Wanderwarte, Helfer, die mit Teilnehmerlisten regelmäßig umgehen, zählen zu den 20 Personen, ab denen ein Datenschutzbeauftragter benannt werden muss. Haben wir uns eine solche Personenliste angelegt und durchgezählt?  
Frage 15: Kommen wir der sogenannten Accountability | Rechenschaftspflicht | Art. 5 DSGVO, Art. 24 DSGVO u.w. mit allen die Dokumentationen und Nachweisbarkeitspflichten nach. Wer hat diese Dokumentationen; kann zu jeder Zeit darauf zugegriffen werden?  

 

Skala der Erfüllung: 0 = gar nichts getan  | 10 = alles TOP in unserem Verein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Fragenkatalog wurde uns zur Verfügung gestellt durch:

Inhalte, Informationen und Anmeldung

Inhalt: 2-Tage Seminar täglich von 09:30 bis 16:30 | alle notwendigen Datenschutz-Unterlagen in 2 Tagen – Der 15 Punkteplan zur DSGVO – Konformität 

Der Datenschutz ist das  unspannendste und eines der unbeliebtesten Themen im Verein. Das wissen wir auch, und dennoch wissen wir auch, dass es eines der wichtigsten ist.

Warum Sie teilnehmen sollten:

Haben Sie alle Notwendigkeiten der Verpflichtungen in Ihrem Verein umgesetzt? Nur wenn Sie ALLE FRAGEN mit JA beantworten können, agiert ihr Verein datenschutzkonform!

Jeder Verein, jede Initiative, jede Non-Profitorganisation ist genauso wie jedes Unternehmen verpflichtet, die DSGVO und das BDSG vollumfänglich umzusetzen und sich in bestimmten Abständen zu überprüfen / auditieren.

Drei Jahre nach der Verpflichtung zur DSGVO sehen die Aufsichtsbehörden fehlenden Dokumentationen und Unterlagen nicht mehr als Kavaliersdelikt an. Durch Nichtumsetzung und fehelende Dokumentationen sind grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz schnell durch die Behörden unterstellt und können zu eklatanten Haftungsfallen und Bußgeldern führen.

Deshalb werden wir in diesem zwei Tages-Online Seminar alle 15 Handlungsfelder der DSGVO nochmals eingehend beleuchten, mit Praxisbeispielen darlegen und mit Ihnen beispielhaft ausfüllen und bearbeiten. Danach haben Sie alle notwendigen Unterlagen als Beispieldokumentationen zur Verfügung. Zu allen Bereichen erhalten Sie Mustertexte, Dokumentationen, Checklisten und Formulare zur direkten Umsetzung für Ihren Verein.

Gebühr 180,– / Teilnehmer | Achtung die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, melden Sie sich bitte rechtzeitig an.

Unterlagen: Umfangreiche Dokumentation bzw. Skript des Vortrags, Kurses, Seminares oder Workshops als PDF-Datei zum Download | zusätzlich inkl. das „bvve-Best-Practise“ Arbeitshandbücher zur DSGVO mit gesamt über 500 Seiten Rechtsgrundlagen, Fallbeispielen, Mustertexten- und Formulierungen, Checklisten. 

Fragen-Chat: Während des Vortrages, Kurses, Seminares / Workshops besteht die Möglichkeit per Chat-Formular eigene Fragen zum Themengebiet einzubringen. Im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten werden Fragen in FAQ Seiten zum Seminar behandelt und beantwortet. So entsteht eine breite Informations- und Wissensplattform und ein Kanal für alle Teilnehmer.

Zertifikat: Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Teilnahme-Zertifikat per Mail oder Downloadlink.

Zugang zur bvve-Mediathek: Alle Teilnehmer:innen der Seminare oder Workshops erhalten zusätzlich einen persönlichen Zugang zur seminarbegleitenden bvve-Fachmediathek, zu den Themen-Bereichen des gebuchten Seminares oder Workshops.

In der bvve-Mediathek stehen zeitnah nach den Veranstaltungen die entsprechenden Unterlagen, Dokumentationen, Videos und Podcasts als Lehr- und Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

Datenschutz: Die Seminare und Workshops werden anonymisiert und datenschutzkonform über die Streaming-Plattform vom Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve gesendet.
Dies bedeutet konkret, dass keinerlei personenbezogene Daten der Teilnehmer:innen, weder Name, E-Mail, Verein oder anderer Daten, den anderen Teilnehmern übermittelt werden oder zur Kenntnis gelangen.

Zugangsdaten: Die Zugangsdaten zum Workshop / Seminar erhalten Sie rechtzeitig am Vortag der Veranstaltung.

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter: akademie@bvve.de

Diese Veranstaltung wird gefördert durch:

Termine:

Mo / Di 08./09. November 2021
Seminar Nr.100-10-001

Fr Sa 26./27. November 2021
Seminar Nr.100-10-002

Fr /Sa 03./04. Dezember 2021
Seminar Nr.100-10-003

Zeit: 09:30 bis 16:30 h

Ort: Online
Kostenbeitrag:
180,– Euro / Teilnehmer
inkl. bvve-Bestseller „DSGVO-das unsexiest Thema der Welt“
über 500 Seiten angewandter Datenschutz im Verein

gefördert durch:

TOP Thema Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve  

Schulung und Verpflichtung auf das Datengeheimnis | alle Vorstände und Ehrenamtlichen sind betroffen

 

 

Verpflichtung auf das Datengeheimnis ALLER Vorstände und ALLER Ehrenamtlichen in Vereinen, Initiativen und NPOs! Ein gesetzliches Muss für jeden Verein. 

Der große 60-minütige Online-Kurs mit Kenntnisnachweis und Zertifikat für Ihre Pflichtdokumentationen zum DSGVO-konformen Verein.

Alle Vorstände, Vereinsverantwortliche, Übungsleiter, Trainer, Dozenten, Helfer, die mit personenbezogenen Daten in Berührung kommen, sei es in der Sitzung, bei Veranstaltungen mit Teilnehmerlisten oder ähnlichem müssen auf das Datengeheimnis geschult und verpflichtet werden. Dies müssen Sie als Vorstand nachweisen und dokumentieren! Hier drohen eklatante Haftungsrisiken- und fallen.

 

Inhalte, Informationen und Anmeldung

Inhalt: Der Komplettkurs „Schulung und Verpflichtung auf das Datengeheimnis“ für Ihren Verein

Gebühr 49,– / Verein für beliebig viele Teilnehmerschulungen für Ihren Verein.

Unterlagen:  umfangreiches Seminar Skript als PDF, ein Zertifikat pro Teilnehmer, Datengeheimnisverpflichtungsdokument pro Teilnehmer zum unterschreiben
Unbeschränkter Zugang zu „Vereinsrecht | DSGVO Beschäftigtenschulung“ in der bvve-Mediathek. Wissens-Nuggets zum Anschauen und Anhören.

Warum Sie den Online Kurs für Ihren Verein buchen sollten:

Weil es eine gesetzliche Verpflichtung zum Datengehemins gibt. Sie müssen als verantwortlicher Vorstand nachweisen, dass die „Beschäftigten“ des Vereins, alle Vorstände, Vereinsverantwortliche, Übungsleiter, Trainer, Dozenten, Helfer, die mit personenbezogenen Daten in Berührung kommen, sei es in der Sitzung, bei Veranstaltungen mit Teilnehmerlisten oder ähnlichem auf das Datengeheimnis geschult und verpflichtet werden.

Nach Durchlaufen des Onlinekurses erhalten die Teilnehmer ein entsprechendes Teilnahmezertifikat auf Ihren Verein ausgestellt, sodass Sie den notwendigen Nachweis über die Schulung und Verpflichtung haben.
Alle notwendigen Dokumente erhalten Sie als Verein und die Teilnehmer.

Schulen und verpflichten Sie beliebig viele Vorstände / Ehrenamtliche aus Ihrem Verein. 

Unterlagen: Umfangreiche Dokumentation bzw. Skript des Vortrags, Kurses, Seminares oder Workshops als PDF-Datei zum Download.

Zertifikat: Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Teilnahme-Zertifikat per Mail oder Downloadlink.

Zugangsdaten: Die Zugangsdaten zum Online-Kurs erhalten Sie online zugesendet

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter: akademie@bvve.de

Termine:

Kurs zum abrufen – online

Kurs-Nr.: 900-50-001
Dauer 60 Minuten.

Kann auf mehrere Abschnitte beliebig oft angeschaut und genutzt werden.

Der Kurs wird für den Verein lizenziert

Kostenbeitrag:
49,– Euro / Verein
für beliebig viele Teilnehmer eines Vereins

gefördert durch 

Vereinsrecht | Haftungsfallen und Risiken

TOP Thema Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve  

Vereinsrecht |Notwendigkeiten, Haftungsfallen, Zukunftsfähigkeit

 

 

Welche Rechtsgrundlagen müssen im Verein beachtet werden | Welche Risiken gibt es für den Vorstand | Wie kann man den Verein so gestalten, dass der ganze „Rechtskram“ nicht abschreckt

Eigentlich soll ein Verein dazu da sein, dass man einem gemeinsamen Interesse in einer Gruppe von Gleichgesinnten nachgehen kann.

De facto überrollen aber Bürokratie, fiskale Anforderungen und Verwaltung den Vereinsalltag.

Wir zeigen Ihnen, welches die wirklichen MUSS-Themen in rechtlicher Hinsicht sind, welche Fallstricke man umgehen sollte und wie man mit einer moderneren Verwaltung der Vereinsbelange auch zukunftsfähig bleibt.

Mitgliederversammlungen bergen oft viele Möglichkeiten, Fehler zu begehen, sei es eine fehlerhafte Einladung im Inhalt, Form oder Frist.

Satzungen müssen bestimmte Erfordernisse erfüllen, können aber auch als Instrument dienen, Vereinsabläufe klarer zu strukturieren.

Lagern Sie zum Beispiel alle nicht-rechtlich geforderten Satzungsthemen aus den alten Satzungen aus.
Dadurch erhalten Sie eine schlanke Satzung, die ermöglicht, wiederkehrende Eintragungen ins Vereinsregister vorab durch strategische und organisatorische Schritte zu reduzieren.

-Wir informieren Sie, was ein Vorstand darf und was nicht…

-Wenn ein Vorstand handlungsunfähig wird, was passiert dann…

-Wenn ein Vorstand seine Kompetenzen überschreitet, wer haftet…

Wir geben Ihnen durch unsere Rechtsexperten und gleichzeitige Praktiker einen Überblick über Ihre Handlungsspielraum und einen Leitfaden für Ihre Arbeit als Vorstand.

Achtung die Teilnehmer:innen-Anzahl ist begrenzt, melden Sie sich rechtzeitig an.

 

Inhalte, Informationen und Anmeldung

Inhalt: Online-Webinar 1,5 Stunden | Vereinsrecht – Notwendigkeiten, Haftungsfallen, Zukunftsfähigkeit 

Der Workshop umfasst im Wesentlichen:

  • Überblick über das Vereinsrecht
  • Kompetenzen als Vorstand – war kann, darf und muss er
  • Haftung – Was sollte der Vorstand beachten
  • Regelungsmöglichkeiten zur Handlungsoptimierung „Haftung“
  • Satzungsgestaltung „light“
  • Verwaltungsabläufe einfacher aber dennoch rechtssicher gestalten
  • Entwicklungen der Rechtsprechung „Vereinsrecht“
  • Fallbeispiele zu den Themen


Gebühr 29,– / Teilnehmer
| Achtung die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, melden Sie sich bitte rechtzeitig an.

Unterlagen: Umfangreiche Dokumentation bzw. Skript des Vortrags, Kurses, Seminares oder Workshops als PDF-Datei zum Download.

Fragen-Chat: Während des Vortrages, Kurses, Seminares / Workshops besteht die Möglichkeit per Chat-Formular eigene Fragen zum Themengebiet einzubringen. Im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten werden Fragen in FAQ Seiten zum Seminar behandelt und beantwortet. So entsteht eine breite Informations- und Wissensplattform und ein Kanal für alle Teilnehmer.

Zertifikat: Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Teilnahme-Zertifikat per Mail oder Downloadlink.

Zugang zur bvve-Mediathek: Alle Teilnehmer:innen der Seminare oder Workshops erhalten zusätzlich einen persönlichen Zugang zur seminarbegleitenden bvve-Fachmediathek, zu den Themen-Bereichen des gebuchten Seminares oder Workshops.

In der bvve-Mediathek stehen zeitnah nach den Veranstaltungen die entsprechenden Unterlagen, Dokumentationen, Videos und Podcasts als Lehr- und Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

Datenschutz: Die Seminare und Workshops werden anonymisiert und datenschutzkonform über die Streaming-Plattform vom Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve gesendet.
Dies bedeutet konkret, dass keinerlei personenbezogene Daten der Teilnehmer:innen, weder Name, E-Mail, Verein oder anderer Daten, den anderen Teilnehmern übermittelt werden oder zur Kenntnis gelangen.

Zugangsdaten: Die Zugangsdaten zum Workshop / Seminar erhalten Sie rechtzeitig am Vortag der Veranstaltung.

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter: akademie@bvve.de

Termine:

Ort: Online 

Termin 1:
Fr 29. Oktober 2021
Zeit: 10:00 bis 11:30 h

Termin 2:
Mo 1. November 2021
Zeit: 17:30 bis 19:00 h

Termin 3
Mi 17.November 2021
Zeit: 17:30 bis 19:00 h

Kostenbeitrag:
29,– Euro / Verein
bis 3Teilnehmer pro Verein inklusive

gefördert durch 

 

Digitales Vereinsheim | DTVH

TOP Thema Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve  

Das Digitale Vereinsheim | DTVH

 

 

Digitalisierung in Verein und Ehrenamt. 

Die Brücke zwischen realer und digitaler Vereinswelt

Digitalisierung, virtuelle Kommunikation, Teilhabe – insbesondere und gerade durch Corona wird uns klar, dass Digitalisierung keine Mode, sondern dringlichste Notwendigkeit ist.

Im 90-minütigen Online-Workshop  bringen wir Ihnen den Nutzen und die Möglichkeiten rechtskonformer Datenverarbeitung durch das Digitale Vereinsheim | DTVH näher.
Sehen Sie an praxisorientiertem Arbeiten in der Cloud, wie kollaboratives, also gemeinsames Arbeiten und Verwalten, möglich wird. Wir zeigen das Wie, das Was und die Ergebnisse.

Schlanke Verwaltung, sicher und komfortabel in der Cloud auf deutschen und europäischen Servern.

Inhalte, Informationen und Anmeldung

Inhalt: Der Workshop für die ersten Steps im Digitalen Vereinsheim

Gebühr 15,– / pro Teilnehmer | Achtung die Teilnehmerzahl ist begrenzt, melden Sie sich daher rechtzeitig an.

Inhalte | Warum Sie den Online Kurs für Ihren Verein buchen sollten:

  • Lernen Sie kennen, was das „Digitale Vereinsheim“ ist
    Vereinfachung und Verschlankung aller Vereinsaufgaben durch Digitalisierung!
  • Was kann es?
  • Was sind die Inhalte des DTVH?
  • Was sind meine Vorteile als Verein?
  • Wofür nutzt man es?
  • Einbindung Ihrer bestehender Dokumente, Programme und Tools.
  • Grundlagenfragen und die Best-Practices-Beispiele.
    Sie erhalten komprimiert die Grundlagen, Vorteile und Anwendungsbeispiele des Digitalen Vereinsheim.

    Virtuell-hautnah am Thema dran, von unseren praxiserprobten Experten real erklärt. Nutzen Sie diese Möglichkeit.

Das digitale Vereinsheim als Ihr Werkzeug und Tool für Ihren Verein.

Unterlagen: Umfangreiche Dokumentation bzw. Skript des Vortrags, Kurses, Seminares oder Workshops als PDF-Datei zum Download.

Fragen-Chat: Während des Vortrages, Kurses, Seminares / Workshops besteht die Möglichkeit per Chat-Formular eigene Fragen zum Themengebiet einzubringen. Im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten werden Fragen in FAQ Seiten zum Seminar behandelt und beantwortet. So entsteht eine breite Informations- und Wissensplattform und ein Kanal für alle Teilnehmer.

Zertifikat: Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Teilnahme-Zertifikat per Mail oder Downloadlink.

Zugang zur bvve-Mediathek: Alle Teilnehmer:innen der Seminare oder Workshops erhalten zusätzlich einen persönlichen Zugang zur seminarbegleitenden bvve-Fachmediathek, zu den Themen-Bereichen des gebuchten Seminares oder Workshops.

In der bvve-Mediathek stehen zeitnah nach den Veranstaltungen die entsprechenden Unterlagen, Dokumentationen, Videos und Podcasts als Lehr- und Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

Datenschutz: Die Seminare und Workshops werden anonymisiert und datenschutzkonform über die Streaming-Plattform vom Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve gesendet.
Dies bedeutet konkret, dass keinerlei personenbezogene Daten der Teilnehmer:innen, weder Name, E-Mail, Verein oder anderer Daten, den anderen Teilnehmern übermittelt werden oder zur Kenntnis gelangen.

Zugangsdaten: Die Zugangsdaten zum Workshop / Seminar erhalten Sie rechtzeitig am Vortag der Veranstaltung.

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter: akademie@bvve.de

Termine:

Mi 27. Oktober 2021
Seminar 200-40-001

Fr 29.Oktober2021
Seminar 200-40-002

Fr 05. November 2021
Seminar 200-40-003

Zeit: 17:30 bis 19:00 h

Kostenbeitrag:
19,– Euro / Verein bis 3Teilnehmer pro Verein inklusive

Ort: Online 

gefördert durch 

EUDAZ

Nachfolge und Organisationsentwicklung | Verein 4.0

TOP Thema Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve  

Nachfolge in Verein und Ehrenamt | Organisationsentwicklung Verein 4.0

 

 

Verein 4.0 – Zukunftsfähigkeit in Verein und Ehrenamt

Zukunftsfähig heißt nachfolgefähig: Neue Vorstandsmitglieder zu finden ist immer wieder eine Herausforderung im Verein. Der Nachwuchs sollte sich engagiert einbringen und nicht nur auf dem Papier stehen. Wer sich rechtzeitig über die Nachfolge Gedanken macht, hat besseren Chancen, den Verein zukunfts- und handlungsfähig zu erhalten bzw. zu machen. Was ist zu beachten? Wie gewinnt man die junge Generation mit konstruktiven Lösungen? Und wie begegnet man bestehenden Widerständen? Themen wie Verschlankung der Satzung (Lean-Satzung), Digitalisierung, sowie klare Ziele und einfachere Strukturen sind Gegenstand in diesem Workshop.

Mit vielen praktischen Tipps erhalten die Teilnehmer:innen die wichtigsten nächsten Schritte für ihren Verein.

Inhalte, Informationen und Anmeldung

Inhalt: Verein 4.0 oder wie Nachfolgeentwicklung entsteht

Gebühr 29,– / bis 3Teilnehmer pro Verein inklusive | Achtung die Teilnahme ist begrenzt, melden Sie sich an.

Inhalte | Warum Sie den Online Kurs für Ihren Verein buchen sollten:

  • Von der Karteikarte zur Cloud.
  • Warum Organisation ein Prozess ist.
  • Grundlagen zur Transformation und Nachfolgefähigkeit.
  • Ein „weiter-so“ wird es für Vereine nicht geben.
  • Die junge Generation will Vereine und auch Ehrenamt aber nicht mehr mit den Organisationsstrukturen von „Turnvater Jahn“

Die Teilnahme ist begrenzt, melden Sie sich rechtzeitig an.

Unterlagen: Umfangreiche Dokumentation bzw. Skript des Vortrags, Kurses, Seminares oder Workshops als PDF-Datei zum Download.

Fragen-Chat: Während des Vortrages, Kurses, Seminares / Workshops besteht die Möglichkeit per Chat-Formular eigene Fragen zum Themengebiet einzubringen. Im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten werden Fragen in FAQ Seiten zum Seminar behandelt und beantwortet. So entsteht eine breite Informations- und Wissensplattform und ein Kanal für alle Teilnehmer.

Zertifikat: Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Teilnahme-Zertifikat per Mail oder Downloadlink.

Zugang zur bvve-Mediathek: Alle Teilnehmer:innen der Seminare oder Workshops erhalten zusätzlich einen persönlichen Zugang zur seminarbegleitenden bvve-Fachmediathek, zu den Themen-Bereichen des gebuchten Seminares oder Workshops.

In der bvve-Mediathek stehen zeitnah nach den Veranstaltungen die entsprechenden Unterlagen, Dokumentationen, Videos und Podcasts als Lehr- und Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

Datenschutz: Die Seminare und Workshops werden anonymisiert und datenschutzkonform über die Streaming-Plattform vom Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve gesendet.
Dies bedeutet konkret, dass keinerlei personenbezogene Daten der Teilnehmer:innen, weder Name, E-Mail, Verein oder anderer Daten, den anderen Teilnehmern übermittelt werden oder zur Kenntnis gelangen.

Zugangsdaten: Die Zugangsdaten zum Workshop / Seminar erhalten Sie rechtzeitig am Vortag der Veranstaltung.

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter: akademie@bvve.de

Termine:

Mi 03. November 2021
Seminar 400-40-001

Do 25. November 2021
Seminar 400-40-002

Di 07.Dezember 2021
Seminar 400-40-003

Ort: Online
Zeit: 17:30 bis 19:00 h

Kostenbeitrag:
29,– Euro / Verein
bis 3Teilnehmer pro Verein inklusive

gefördert durch 

 

Geschäftsstelle Bundesverband 

Am Seerhein 6-8  | 78467 Konstanz | eMail: info@bvve.de | Registergericht Freiburg: VR 701189
Die Geschäftsstellen der Landesverbände erreichen Sie über die Bundesgeschäftsstelle.