+49 7531 3695852 office@bvve.de

Alle reden übers Geld – Wir auch! 2.0

Alle reden übers Geld – Wir auch! 2.0

Engagierte Menschen sprudeln nur so vor tollen Ideen. Woran es oft mangelt, ist das nötige Kleingeld. Gute Ideen brauchen aber gutes Geld – lasst uns also darüber reden! Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt bietet zum zweiten Mal in diesem Jahr eine große, interaktive Online-Konferenz rund um Fördermittel und Fundraising an.

In sechs digitalen Workshops behandeln wir gemeinsam mit Expertinnen und Experten Themen, die genauso vielfältig sind, wie euer Engagement und Ehrenamt. Von Online-Fundraising und Crowdfunding über die Finanzierung von Baumaßnahmen, die Besonderheiten des Fundraisings im Kulturbereich oder in ländlichen Räumen bis hin zu EU-Förderprogrammen haben wir ein abwechslungsreiches Programm für euch zusammengestellt. Euch interessieren mehrere Workshops? Wie gut! Wir bieten alle sechs Workshops an diesem Tag zweimal an. Jetzt liegt die Qual der Wahl bei euch!

Zusätzlich zu den Workshops bieten wir im Digitalen Dorf individuelle Beratung zu den Themen Fördermittelrecherche, Anschlussfinanzierung, Anträge schreiben und Grundlagen des Fundraisings an.

Wir freuen uns auf eure Anmeldung!

Das Programm:

Wir laden euch in unser Digitales Dorf ein, um mit euch über Geld zu sprechen. Das Digitale Dorf ist eine Video-Chat-Plattform, die viele technische Möglichkeiten für den Austausch untereinander und mit unseren Expertinnen und Experten für euch bereithält.

Die Bedienhinweise senden wir euch automatisch vor der Veranstaltung zu. Am Tag der Online-Konferenz steht euch unsere Hotline unter 03981 4569-600 für Fragen zur Bedienung gerne zur Verfügung.

  • 16:00 Uhr

    Herzlich willkommen! Begrüßung durch die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

    Henning Baden und Claudia Wilke, DSEE

  • 16:15 Uhr

    Vorstellung der Workshops und Umzug in die digitalen Workshopräume

  • 16:30 Uhr

    Start der 1. WORKSHOP-Runde

    • Gemeinnützige Projekte erfolgreich finanzieren – Crowdfunding mit „Viele schaffen mehr“

    Vielen Vereinen fehlt das Geld für wichtige Anschaffungen oder die Umsetzung von großartigen Ideen. Die Crowdfunding-Initiative „Viele schaffen mehr“ bietet Vereinen und gemeinnützigen Organisationen eine kostenlose digitale Plattform, um Gelder für ihre Projekte einzuwerben. Seit dem Jahr 2014 wurden bereits über 55,3 Millionen Euro gesammelt, sodass mehr als 10.000 Projekte umgesetzt werden konnten. Im Workshop lernt ihr die Plattform kennen und wir zeigen euch, wie Projekte erfolgreich finanziert werden können.

    Referierender: Tobias Olbrich, VR-NetWorld GmbH

    • Stein auf Stein – fertig soll das Vereinsheim sein

    Ob Neubau, Modernisierung, Sanierung von Vereinsheimen oder Spielplätzen: Baumaßnahmen sind immer eine besondere Herausforderung. Dass die Finanzierung erstmal steht – dafür erhaltet ihr in diesem Vortrag eine große Handvoll Möglichkeiten zur Förderung, natürlich auch mit dem Fokus auf Energieeffizienz.

    Referierender: Jörg Günther, Agentur Zielgenau GmbH

    • Online-Fundraising – Charity streams and gaming 4 good

    Gaming ist nur was für Teenager? Schon lang nicht mehr! Fundraiserinnen und Fundraiser sind oft auf der Suche nach innovativen, unerschlossenen Wegen, um neue Spenderinnen und Spender zu erreichen, ohne die ethischen Grundsätze der Organisation außer Acht zu lassen. Vor allem junge Menschen, deren Leben sich bereits stark digital abbildet, sind zunehmend eine interessante Zielgruppe. Doch wo trifft man sie an? Dort, wo sie sich ohnehin aufhalten – online. Der Workshop verbindet Forschung und Praxis und zeigt Möglichkeiten und Grenzen der Bereiche Livestreaming und E-Gaming im Fundraising auf.

    Referierende:

    • Geben und geben lassen: Tipps für Fundraising in ländlichen Räumen

    Projekte in ländlichen Räumen – ein ganz klares Ja trotz großer Herausforderungen, wie Rahmenbedingungen und dem demografischen Wandel. Welche Perspektiven gerade die Durchführung dieser Vorhaben bietet und welche Fördermöglichkeiten es dafür gibt, erfahrt ihr in diesem Workshop.

    Referierende: Nicole Herrenkind

    • Ernst ist das Leben, heiter ist die Kunst: Von Ernst und Heiterkeit des Kultur-Fundraisings

    Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit – das wusste schon Karl Valentin. Dass es aber auch mit Geld verbunden ist, Kunst- und Kulturprojekte zu entwickeln und umzusetzen, fehlt in seinem Zitat. Wir möchten uns im Workshop den Fundraising- und Fördermittelmarkt rund um Kunst und Kultur anschauen und ganz konkret Programme kennenlernen, die eure Ideen und Projekte unterstützen können.

    Referierende: Dr. Anne Punke-Dresen

    • Gar nicht so schwer, oder? EU-Förderprogramme auch für kleine Organisationen

    Fördermittel auf EU-Ebene zu beantragen, gilt vielen Organisationen als ein Buch mit mindestens sieben Siegeln. Dabei gibt es Fördermöglichkeiten für eine Vielzahl an Aktivitäten im Engagement – auch für kleinere Organisationen. Welche Möglichkeiten EU-Programme für kleine Initiativen und Vereine bereithalten, wie sie zu finden sind und wie hoch der Aufwand wirklich ist, besprechen wir in diesem Workshop.

    Referierender: Daniel Pichert

  • 17:30 Uhr

    Pause

  • 17:45 Uhr

    Fundraising und Fördermittel:

    Ihr habt die Fragen, wir die Antworten! Unsere Expertinnen und Experten freuen sich darauf, eure Ideen und offenen Fragen zu diskutieren. Ganz unkompliziert in einer Videochat-Runde. Kommt einfach vorbei, wir haben spannende Schwerpunkte der Beratung für euch vorbereitet:

    • Fördermittelrecherche: Tipps und Tricks zur Orientierung in der Fördermittellandschaft.
    • Anschlussfinanzierung: Wie geht es weiter?
    • Anträge schreiben: Wer schreibt, der bleibt.
    • Fundraising: Passt das überhaupt zu meiner Organisation?
  • 18:30 Uhr

    Pause

  • 18:40 Uhr

    Start der 2. WORKSHOP-Runde

    Jetzt habt ihr wieder die freie Wahl. Wir wiederholen alle Workshops aus Runde eins für euch!

  • 19:40 Uhr

    Vom Wollen zum Tun – Wie geht es weiter?
    Henning Baden und Claudia Wilke, DSEE

  • 20:00 Uhr

    Tschüss, bis zum nächsten Mal! Ende der Veranstaltung

Die Referierenden:

Matthias Daberstiel berät seit fast 20 Jahren gemeinnützige Organisationen mit seiner Spendenagentur. Der Dresdner ist Gründer und Herausgeber des Fundraising-Magazins, das in Deutschland, Österreich und der Schweiz erscheint. Er konzipierte unter anderem die Spendenkampagne der Kirche Dresden-Leubnitz mit über 270.000 Euro an Spenden im Jahr 2021.

Barbara Ditze beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Finanzierung gemeinnütziger Arbeit. Entlang ihrer ehrenamtlichen und beruflichen Stationen hat sie die verschiedenen Blickwinkeln von Fördermittelsuchenden und -gebenden intensiv kennengelernt. Barbara Ditze ist Stiftungsberaterin und unterstützt Vereine und Stiftungen konzeptionell und strategisch.

Dr. Christian Gahrmann ist Experte für strategisches Fundraising und passionierter Geschichtenerzähler. Nach Stationen als Fundraiser bei der Deutschen Diabetes-Stiftung, Roland Berger Strategy Consultants und der China-EU School of Law arbeitet Christian Gahrmann seit 2012 als selbstständiger Fundraising-Berater.

Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören unter anderem die erfolgreiche Gestaltung und Umsetzung von Fundraising in den sozialen Medien. Er ist Gründer der größten Fundraiser-Community und der größten Spender-Community auf Facebook.

Andrea Gehringer ist Fundraiserin und Fördermittelmanagerin mit Schwerpunkt auf den gemeinnützigen Bereich. Sie arbeitet seit 2013 bei Caritas in Limburg. Dort ist sie für den Bereich Fundraising und Projektentwicklung verantwortlich. Zusätzlich unterstützt sie als unabhängige Beraterin gemeinnützige Organisationen bei der Einwerbung von Spenden und Fördermittel.
Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Fördermittelrecherche, Kommunikation mit Fördermittelgebern, Formulierung von Anträgen, Projektbegleitung sowie das Erstellen der dazugehörigen Verwendungsnachweise und Sachberichte.

Svenja von Gierke ist Innovationsmanagerin, leidenschaftliche Fundraiserin, erfahrener Kommunikationsprofi sowie Mitgründerin verschiedener gemeinnütziger Organisationen. Als Beraterin unterstützt sie diese in der Fördermittelakquise und Projektentwicklung, der Gründungsphase sowie bei Innovationsprozessen. Ihr Credo dabei: Wirtschaftlichkeit, Soziales und Nachhaltigkeit zu verbinden, Wirkung zu stärken und die Freude am Fundraising zu vermitteln.

Jörg Günther ist Geschäftsführer der Agentur Zielgenau GmbH. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit sind seit vielen Jahren Marketing und Fundraising für Bauprojekte, Neubauten wie Renovierungen – u.a. für Pflege- und Bildungseinrichtungen, Kirchen oder Schulen.

Nach ihrer Fundraising-Ausbildung arbeitete Nicole Herrenkind zunächst im klassischen Spenden-Fundraising bei NGOs, bevor sie vor neun Jahren nach Mecklenburg-Vorpommern aufs Land zog. Seitdem initiiert sie mit Hilfe von Fördermitteln selbst Projekte, engagiert sich als Vorstand in drei Vereinen, berät andere Engagierte in der Projektentwicklung und ist in der Fördermittel- und Fundraisingberatung tätig

Daniel Pichert ist Fördermittelberater und Coach. Seit 15 Jahren unterstützt er große und kleine gemeinnützige Organisationen beim Einwerben von Fördermitteln, beim Projektmanagement und der Organisationsentwicklung. Er ist Autor verschiedener Fachbücher zu diesen Themen.

Michael Teffel ist freischaffender Fundraiser, Moderator und Organisationsentwickler. Er berät Organisationen aus dem Gesundheits-, Bildungs- und Sozialbereich. Dabei ist er sowohl lokal als auch international tätig und hat immer wieder Spaß daran, gute Organisationen voranzubringen

Zur Anmeldung:

Digitale Konferenz

Alle reden übers Geld – wir auch! Dienstag, 29. November 16:00 bis 20:00 Uhr, Jetzt anmelden! DSEE Digitalkonferenz

Kontakt

Claudia Wilke
Fördermittelberatung & Fundraising

03981 4569-600

hallo@d-s-e-e.de

Digitales Dorf

Die Veranstaltungen finden im Digitalen Dorf statt. Die Bedienhinweise senden wir Ihnen automatisch vor der Veranstaltung zu. Am Tag der Veranstaltung steht Ihnen auch unsere Hotline unter 03981 4569-600 für Fragen zur Bedienung gerne zur Verfügung.